Translate

Dienstag, 19. November 2013

Der Kaiser ist blind

Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer zu den Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar:

"Ich habe noch keinen einzigen Sklaven in Katar gesehen. Die laufen alle frei rum, weder in Ketten gefesselt noch mit irgenwelchen Büßerkappen aufm Kopf."

Da gibt es für mich nur noch drei Auslegungen:

1. Kostspielige Geschenke der Kataris - ähnlich wie die wertvollen Uhren für Rummenigge -
haben beim Kaiser das Gehirn vernebelt.

2. Bei genialen Fußballern fließt mehr Blut in den Beinen als in den Köpfen.

3. Der Kaiser ist inzwischen blind.